Sendetermin für Charité im Januar 2021

Millionen Zuschauer sind Fans der “Krankenhaus”-Serie “Charité”. Zwei Staffeln liefen bereits erfolgreich im Ersten. Jetzt steht endlich fest, wann die dritte Staffel im TV landet. Eins vorweg: Das neue Jahr startet “medizinisch”!

15.10.2020 | Björn Strauss, TAG24 | Zum TAG24-Artikel

Das Erste startet mit einer Prestigeserie ins neue Jahr: Im Januar 2021 kehrt die historische Krankenhausserie  “Charité” mit der dritten Staffel zurück. Die insgesamt sechs neuen Episoden der hochkarätig besetzten Serie werden ab dem 12. Januar 2021 jeweils dienstags um 20.15 Uhr in Doppelfolgen gezeigt. Die komplette Staffel liegt bereits eine Woche früher, ab dem 5. Januar 2021, in der ARD Mediathek bereit.

13.10.2020 | Glenn Riedmeier, Wunschliste | Zum Wunschliste-Artikel

Schiller Rave im Musikverein

Foto © Oliver Plischek | oliverplischek.at

Hochmair selbst schlüpfte in die Rolle eines orange gekleideten Bauarbeiters mit Helm, Metallstange und Zangen, der die eleganten lyrischen Texte des Dichterfürsten Schiller per Mikro, aber auch per Megaphon wie ein Rapper in die Menge brüllte. “Die Elektrohand Gottes” residiert, schlicht gekleidet, hinter dem exzentrischen Solisten.

05.10.2020 | oliverplischek.at | Zum Artikel

Rauschhaftes Sprechkonzert

Foto © Heike Blenk

Vor allem mit elektronischem Instrumentarium wurde am Wochenende im Societaetstheater beim Schiller-Rave ein oft sphärisch anmutender Klangraum eröffnet. Weder das Bürgerlich-Idyllische bei Schiller noch das Freiheitlich-Revolutionäre im Werk des Dichters kamen zu kurz.

21.09.2020 | Christian Ruf, Dresdner Neueste Nachrichten | Zum Artikel

Halbnackt steht Jedermann am End’ im Regen

Foto © SN/SF/Erika Mayer

Der fünfte, Philipp Hochmair, vor zwei Jahren eingesprungen, als Moretti erkrankt war, liest nicht, sondern rockt und improvisiert mit zwei Musikern. “Ein Partisanen-Jedermann. Jedermann und die Brandstifter. Wir hauen uns einfach ins Getümmel”, sagt er.

24.08.2020 | Bernhard Flieher, Salzburger Nachrichten | Zum Artikel

Philipp Hochmair: Eine Reise mit Jedermann auf 3sat

Foto ORF/moviepool/© Philipp Hochmair

23.08.2020 | 10:10 Uhr | 3sat | Mediathek

Die Dokumentation konzipiert von Bernadette Schugg und Philipp Hochmair gibt Einblicke in die ganz persönliche Auseinandersetzung des Schauspielers mit dem Stück, zeigt in einer Art Reisebericht Momentaufnahmen aus sieben Jahren sowie Backstage-Einblicke aus den bisherigen Tourneen.

Dem Himmel ganz nah

Foto © Stephan Brückler

Die Frage nach der eigenen Vergänglichkeit ist in den letzten Monaten zweifellos vielen Menschen ins Bewusstsein gerückt. Aber auch die Kulisse hat einen Einfluss auf die Wirkung des Stücks. Auf dem Platz der Talstation des Skigebiets Nassfeld/Spotgastein, rechts im Hintergrund die Salzburger Seite des Mölltaler Gletschers, neben dem Publikum die zutraulichen Walliser Schwarznasenschafe des Alpengasthofs, untermalt von den Glocken der grasenden Kühe, und gefühlt wenige Meter bis zum Himmel – das alles akzentuiert die sinnlose Eitelkeit von Hochmairs „Jedermann“.

16.08.2020 | Florian Baranyi, ORF.at | Zum Artikel

Philipp Hochmair: Eine Reise mit Jedermann

27.07.2020 | 23:10 Uhr | ORF2 | Mehr Informationen

Die Dokumentation konzipiert von Bernadette Schugg und Philipp Hochmair gibt Einblicke in die ganz persönliche Auseinandersetzung des Schauspielers mit dem Stück, zeigt in einer Art Reisebericht Momentaufnahmen aus sieben Jahren sowie Backstage-Einblicke aus den bisherigen Tourneen.

Im Autokino: Philipp Hochmair in Hochform

© Stephan Brückler

13.07.2020 | Krone Salzburg | Zum Artikel

Multitalent Philipp Hochmair rockte am Wochenende mit der Band „Die Elektrohand Gottes“ sein Programm „Jedermann Reloaded“ im Autokino am Vorfeld des Salzburg Airports. „Es ist aufregend und eine ganz andere Welt“, sagte der Schauspieler, bevor er die Zuschauer in diese entführte.

Philipp Hochmair steht wieder für “Blind ermittelt” vor der Kamera

© ORF/ARD Degeto/Mona Film/ Philipp Brozsek

03.07.2020 | Kurier | Zum Artikel

Seit 30. Juni entstehen in Wien zwei neue Fälle der Krimi-Reihe “Bild ermittelt”: Philipp Hochmair schlüpft erneut in die Rolle des blinden Ex-Kommissars Alexander Haller, Andreas Guenther spielt dessen rechte Hand Nikolai Falk. Der vierte und fünfte Teil der ORF/ARD-Koproduktion werden voraussichtlich noch bis Anfang September gedreht.

Dieses Solo-Hörspiel trifft mitten ins Herz. Wie ein Rausch, in den man immer wieder eintauchen will.

“Als 24-Jähriger ist Philipp Hochmair mit einem Koffer voller Requisiten von Schule zu Schule gefahren und hat „Die Leiden des jungen Werther” in Klassenzimmern aufgeführt. Daraus hat er mit Nicolas Stemann eine Inszenierung entwickelt, die inzwischen ein Klassiker des postdramatischen Theaters ist: Über 1000 Mal hat das “Ausnahmetalent” (“Neue Zürcher Zeitung”) das Bühnensolo auf allen Kontinenten aufgeführt. Die radikale Geschichte interpretiert Hochmair so mitreißend, dass man atemlos verfolgt, wie Werther liebt und leidet bis in den Tod – den er sich mit der Kugel verpasst. Mit dem Knall einer Pistole endet auch das Hörbuch „WERTHER!”. Das wird mit rauschhaften Klängen der Band Elektrohand Gottes und Hochmairs verführerischer Stimme zu einem sinnlichen, süchtig machenden Hörspiel. Werther stürmt. Werther drängt. Werther tobt. Werther zieht uns in seinen Bann. ”

02/20 | Büchermagazin