Was bleibt vom Leben, wenn es ans Sterben geht?

© FAZ vom 25.02.21; Standbild aus “Eine Reise mit Jedermann” (Moviepool);
erhältlich als DVD oder als Stream auf Pantaflix

„Philipp Hochmair – Eine Reise mit Jedermann“ basiert auf dokumentarischem Material, das über die Jahre hinweg auf Tourneen entstanden ist. Diese „subjektive Reportage“ führt als Roadmovie von Auftritt zu Auftritt, blickt hinter die Kulissen, zeigt den Schauspieler, wie er das jeweilige Ambiente erforscht oder glücklich im Schlussapplaus strahlt – aber vor allem in packenden Ausschnitten, wie er seinen Jedermann als stimmgewaltig-inbrünstigen Rockstar inszeniert, der mit dem Saal flirtet, mit der Musik abhebt und komplett im Stück verglüht.

25.02.21 | FAZ, Irene Bazinger | Feuilleton, Nr. 47, S. 11